Keine Angst vorm Zahlenzauber: Messe Deine Leistung wie die Profis!

Mit neuen GPS-Lösungen von Tracktics & Co. bringst Du Dein Spiel auf's nächste Level

Das waren noch Zeiten, als Trainer sich ausschließlich mit Zettel und Stift Notizen machten und die komplette Spielanalyse aus dem bei Spielern gefürchtetem Videostudium in stickigen Räumen bestand.

Heute dominieren Daten den Fußball. Kaum ein Wert, der mittlerweile nicht sofort erfasst wird. Wie schnell und wieviel bist Du gelaufen? Wie viele Sprints hast Du angezogen? Wie gut war Dein Positionsspiel?

Tracktics Team

Die Erfassung von Leistungsdaten wird immer wichtiger - sowohl für einzelne Spieler als auch für das gesamte Team. Hier der Hamburger Oberligist FC Teutonia 05 bei einer Test-Trainingseinheit.

Im Profibereich ist die Erfassung von Leistungsdaten längst Standard und Normalität. Doch was im Profibereich Einzug gehalten hat, blieb dem Amateurbereich lange Zeit verwehrt.

@adidas, @Nike oder beMeister versuchten zwar Leistungsdaten ab 2011 durch einen Chip in der Zwischensohle des Schuhs zu erfassen und für Amateurkicker zugänglich zu machen. Doch richtig durchgesetzt hat sich das Thema nicht und das hatte viele Gründe. Das Handling war zu kompliziert und auch die Technologie noch nicht weit genug für eine komplexe Spielsportart wie Fußball. Dazu kamen ästhetische Gründe. Niemand hat wirklich Lust auf eine GPS-Weste oder einen Sport-BH. Kurz: die Zeit war noch nicht reif.

Alexandre Pato | Tianjin Quanjian F.C. Catapult Sports - Foto Imago

Viele Anwendungen basieren noch immer auf Westen oder Sport-BHs Hier Alexandre Pato beim Training von Tianjin Quanjian FC Foto: Imago

Pünktlich zum WM-Jahr 2018 wird jedoch Datenanalyse für jeden Kicker einfach und erschwinglich. Catapultsports rüstet viele Profi-Vereine aus hat mit PlayerTek eine abgespeckte Variante für den ambitionierten Hobbykicker an den Start gebracht. Profi-Daten bekommt man hier für 220 €. Am leidigen Brustgurt oder Sport-BH kommt man jedoch hier leider häufig nicht vorbei. @Tracktics hingegen hat eine Lösung gefunden, die ohne Brustgurt, Weste oder Sport-BH auskommt.

Tracktics kommt ohne Brustgurt aus. Der GPS-Tracker sitzt in einem elastischen Gürtel. Das System ist bereits für den Spielbetrieb zugelassen.

Ein 32 Gramm leichter Tracker wird in einen elastischen Gürtel gepackt, den Du nicht spürst. Der Tracktics-Tracker zeichnet alle Daten auf und visualisiert sie anschließend in der App. Tracktics ist sogar schon für den Spielbetrieb zugelassen und mit 129 € für Tracker, Gurt und App erschwinglich. Es gibt hier auch bezahlbare Teamlösungen.

Mit den Systemen erhältst Du objektive Profi-Daten und kannst Dich auch mit Freunden vergleichen und Deine Ergebnisse teilen. Eins liefern alle Lösungen allerdings nicht mit: die Ausrede, wenn Du tatsächlich nicht zurückgelaufen bist...